Aktuelle Meldungen

Direktanträge Neustarthilfe Plus

Laut aktueller Meldung des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie können seit vergangenem Freitag, 16. Juli 2021, auf der Website des BMWi Direktanträge auf die Neustarthilfe Plus gestellt werden. Die Neustarthilfe Plus schließt nach Auskunft des BFB mit höheren Vorschüssen an die Neustarthilfe an und umfasst den Förderzeitraum 1. Juli bis 30. September 2021. Sie unterstützt Soloselbstständige, Kapitalgesellschaften, Genossenschaften, unständig Beschäftigte sowie kurz befristete Beschäftigte in den Darstellenden Künsten bei der Bewältigung der wirtschaftlichen Folgen der Corona-Pandemie, insbesondere Betroffene bedingter Umsatzeinbußen, die aufgrund geringer Fixkosten kaum von der Überbrückungshilfe III Plus profitieren. Dazu wurde der Vorschuss (Betriebskostenpauschale) auf maximal 4.500 Euro pro Monat für Soloselbstständige und Ein-Personen-Kapitalgesellschaften und auf bis zu 18.000 Euro für Mehr-Personen-Kapitalgesellschaften und Genossenschaften erhöht. Zunächst kann die Neustarthilfe Plus nur per Direktantrag im eigenen Namen beantragt werden. Die Antragsfrist endet am 31. Oktober 2021.
Die Direktanträge können auf www.ueberbrueckungshilfe-unternehmen.de gestellt werden. Die Antragstellung für Soloselbstständige, die als juristische Person organisiert sind und Anträge über prüfende Dritte stellen, soll in wenigen Wochen starten.
Die FAQs zur Neustarthilfe Plus finden Sie hier.